1942
in Iserlohn geboren.

1959 – 1962
Ausbildung zum Maschinenschlosser bei AEG Oldenburg.

1962
Beginn des Maschinenbau-Studiums am Technikum in Lage/Lippe.

1965 – 1966
Unterbrechung des Studiums, ca. ein Jahr Tätigkeit als Ingenieur-Assistent bei der Reederei Hamburg-Süd. Ausgangsort war Bremen mit Stationen in New York, Melbourne, Los Angeles u.v.m.

1967 – 1968
Fortführung und Abschluss des Maschinenbau-Studiums an der Staatlichen Technikerschule in Berlin. Beginn des Industriedesign-Studiums an der Staatlichen Akademie für Werkkunst und Mode in Berlin. Ab 1968 Fortführung des
Studiums an der Werkkunstschule, heute Kunsthochschule, in Kassel. Assistent von Prof. Arnold Bode im Bereich Ausstellungsplanung (ab 1970).

1972
Abschluss des Studiums als Diplom Industrial Designer. Tätigkeit im Architekturbüro Wolfgang Bader in Frankfurt/Main.

1973 – 1975
Design-Tätigkeiten in Werbeagenturen TBWA und Lürzer, Conrad in Frankfurt/Main.

1975
Gründung des eigenen Designbüros in Frankfurt.

1982
Verlegung des Firmensitzes nach Oberursel/Taunus.

1984 – 1997
Jurymitglied des Fachverbandes Kunststoff-Konsumwaren.

1985 – 1996
Vorstandsmitglied beim Deutschen Werkbund Hessen.

1986 – 1997
Jurymitglied des Art Directors Club Deutschland.

1989
Gründung des Deutschen Designer Club (DDC) und Übernahme der Präsidentschaft (bis 1997), seitdem Ehrenpräsident.

1991
Jurymitglied „Design Arena Leuchten“ der Zeitschrift „Zuhause“.

2003
Vorstandsvorsitzender des Design-Zentrum Hessen, Darmstadt (bis 2009).

2006
Mitbegründer des Vereins „Fidius Faire Designwettbewerbe“ für mehr Fairness bei Wettbewerbsbedingungen.

2009
Vorstandsvorsitzender von Hessen Design e.V., Darmstadt (bis 2010).

2011
Verlegung des Firmensitzes nach Berlin-Charlottenburg.